Skip to: site menu | section menu | main content

Private Homepage von Gerhard Forster

site slogan
Currently viewing: Spaziergänge » Weihnachtsspaziergang 2016

Weihnachtsspaziergang 2016

Weihnachten 2106, ein Weihnachten ohne Schnee und am zweiten Weihnachtsfeiertag hat es am Vormittag bereits Sonnenschein. Ein Tag den man Nutzen muss um einem Weihnachtsspaziergang zu machen. Leider weht ein kalter Wind, so dass es einem nur an Windstillen Plätzen Warm wird.

Als erstes geht es mit dem Auto nach Altdorf in die Mühlenstrasse, um hier am Ortsausgang zu parken. Hier beginnt meine kleine Runde. Als erstes folge ich dem Weg in Richtung Stegmühle/Biessenhofen.

Hier schweift der Blick über Biessenhofen.

Nach kurzer Wegstrecke führt der Weg rechts an einem Haus vorbei.

Hier werden im Garten die Plätze auch zu dieser Zeit, und auch bei jedem Wetter benutzt. Man beachte auch die hübsche Halskette der Frau.

Kahl stehen die Bäume auf dem Feld. Das ist zur Zeit das Einzige, was uns an den Winter erinnert.

Nach einem weiteren kurzen Stück Weg, geht es nach links zur Wertach. Hier folge ich der Wertach, Flussaufwärts.

Hier hat ein Bauer das Wetter der vergangenen Tage genutzt, um sein Feld mit Mist zu düngen.

Nun erreiche ich die Fußgängerbrücke über die Wertach beim Sportplatz von Biessenhofen.

Blick von der Brücke Flussabwärts. Zur Zeit haben wir sehr niedrige Pegelstände, wegen des Trockenen Wetters.

Blick von der Brücke Flussaufwärts, mit Blick zur Wertach Insel.

Wenn man die Wiese so betrachtet, grünt es bereits wieder. Das Gras treibt schon wieder aus, oder hat es noch nicht aufgehört auszutreiben? Auch die Maulwürfe schieben große Haufen, und machen keinen Winterschlaf.

 Hier folge ich dem Weg zurück zur Mühlenstrasse nach Altdorf.

 

Vor Altdorf trifft man Pferde auf der Weide die sich das Stroh gerade schmecken lassen.

 

In Altdorf folge ich der Mühlenstrasse in Richtung Ortsmitte und komme an diesem Wegkreuz vorbei.

Als nächstes kam ich an diesem Haus vorbei. Hier hat mir die "alte Straßenlaterne" besonders gefallen.

 Ein paar Häuser weiter steht dieser in Stein gemeißelte Spruch im Garten.

 

Im gleichen Garten steht dieses etwas andere "Dixiklo".

Und auch dieser praktische Werkzeughalter.

Von der Mühlenstrasse biege ich nach links in die Lindenstrasse ab. Hier fällt mein Blick über die Altglas Container zum Friedhof mit der Aussegnungshalle.

In der Lindenstrasse finde ich auch dieses tolle Wandbild.

Nun biege ich nach links ab in den Mittelweg um zurück zu meinem Auto zu kommen. Wie man am Himmel nun sehen kann, ist es mit dem sonnigen Wetter so gut wie vorbei und es ziehen immer mehr dunkle Wolken auf.

Zurück am Auto konnte ich mich noch mit dem Besitzer des Platzes unterhalten. Er berichtet von vielen Diebstählen hier im Gewerbegebiet, und das man hier vorsichtig sein müßte, wenn man sein Auto abstellt. Nicht das es Beschädigt oder Aufgebrochen wird.

Back to top